Test

Der C3 kam 2002 als Nachfolger des Citroen Saxo auf den Markt. Die aktuelle dritte Generation startete 2017. Nun wurde er überarbeitet. Das Facelift soll dafür sorgen, dass der Kleinwagen gegen den neuen Renault Clio und den ebenfalls neuen Peugeot 208 bestehen kann. Äußerlich erhielt er eine neue Frontpartie mit LED-Scheinwerfern sowie neu...

Der Citroen C5 Aircross wird seit Anfang 2019 in Europa angeboten. Das 4,50 Meter lange Kompakt-SUV basiert wie die Schwestermodelle Peugeot 3008, Opel Grandland X und DS 7 Crossback auf der Plattform EMP2, die auch eine Elektrifizierung zulässt. Also stellte der PSA-Konzern mit dem C5 Aircross Hybrid nun auch ein Plugin-SUV auf die Räder.

Gerade mal drei Jahre altist die letzte Generation des Hyundai i30. Doch bevor der Kompakte aus Korea Staub ansetzt, verpasste ihm der Hersteller ein Facelift. Digitalcockpit, neue Assistenten und ein 48-Volt-Mildhybrid sind da die Kernstücke.

Strom ist der Kraftstoff der Zukunft. Zumindest, wenn man die Aktivitäten der großen Autohersteller verfolgt. Elektroautos hier, Plug-in-Hybride dort. Und schließlich die Mildhybride als 48-Volt-Doping für den klassischen Verbrenner. Kia bietet all das in seinem Modellprogramm an. Neben den Verbrenner-Modellen haben die Koreaner gleich sieben...

Der neue Subaru Forester ist da: auf neuer Plattform, mit mehr Platz - und ausschließlich mit e-Boxermotor. Der bekannte zwei Liter Boxermotor mit 150 PS und 194 Newtonmeter Drehmoment wird in seinem stufenlosen CVT-Getriebe von einem kleinen Elektromotor mit 16 PS und 66 Newtonmeter unterstützt.

Der erste Nissan Juke war seiner Zeit voraus. Sowohl was den damals noch nicht vorhandenen Markt der kompakten SUV-Coupés betraf, als auch die sehr radikale Optik. Die zweite Generation des Juke wirkt nun deutlich erwachsener und harmonischer. Die grundsätzlicheCoupéform mit der abfallenden Dachlinie und den leicht gedrungenen Proportionen bleibt,...

Subaru setzt in Zukunft auf Benzin-Hybridtechnik. Der finanzielle Aufwand, den Diesel an die immer strenger werdenden Abgasreglements anzupassen, war der kleinen, aber kultigen Japanmarke zu groß. Ewig schade, war das doch der einzige Boxer-Diesel weit und breit.