Mercedes setzt auf Plug-in-Hybridtechnik

21.04.2020

Die Plug-in-Hybridtechnik ist für Mercedes eine wegweisende Technologie auf für die Zukunft. Sie verbindet die positiven Eigenschaften von Elektroantrieb und Verbrennungsmotor und egalisieren dabei nahezu komplett die Beschränkungen der jeweiligen Systeme. Der Hauptvorteil der Hybrid-Technik ist die Möglichkeit des lokal emissionsfreien Fahrens, wenn es darauf ankommt, in Kombination mit der vom herkömmlichen Auto gewohnten Autonomie. Reichweitenangst kennen Plug-in-Hybrid-Fahrer nicht. Dabei stellen verhältnismäßig große Lithium-Ionen-Akkus rein elektrische Aktionsradien sicher, die für einen Großteil der täglichen Fahrten mehr als ausreichen. In Kauf nehmen muss der Plug-in-Fahrer ein höheres Fahrzeuggewicht, das er zwei Antre4ibe plus Batterie in seinem Fahrzeug mittransportieren muss.

Trotzdem will Mercedes-Benz diese Technologie über die gesamte Palette ausrollen - von der A- bis zur S-Klasse. Den Verbrennungsmotoren werden elektrische Unterstützer zur Seite gestellt. Diese beziehen ihre Energie aus Akkus, die sich komfortabel und schnell zu Hause, an der Ladesäule des Arbeitsplatzes oder am öffentlichen Netz aufladen lassen. Analysen zeigen, dass eine rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern für 90 Prozent aller Fahrten ausreicht. Der Anteil längerer Touren ist verschwindend klein - mehr als 90 Prozent aller Fahrten sind kürzer als 100 Kilometer und ein Großteil aller Fahrten fällt kürzer als 400 Kilometer aus. Die Plug-in-Hybride der dritten Generation passen ideal zu diesen Ergebnissen.

Für Modelle mit quer eingebautem Motor und dem Doppelkupplungsgetriebe wurde ein kompakter Hybridtriebkopf entwickelt, dessen E-Maschine als permanenterregte Synchronmaschine mit Innenläufer arbeitet. Die Eckdaten der Kompaktklassehybriden:

  • Elektrische Reichweite bis zu 73 km (WLTP)
  • Elektrische Leistung 55 kW (elektrisch 30min Leistung gemäß ECE-R 85)
  • Systemleistung 160 kW
  • Systemdrehmoment 450 Nm

Für die Plug-in-Hybrid im Längseinbau - EQ Power genannte - wurde in der jüngsten Generation vor allem die Elektromaschine im Plug-in-Hybridgetriebe 9G-TRONIC neu konzipierten. Sie arbeitet als permanent erregte Synchronmaschine mit Innenläufer. Eine performantere Leistungselektronik verhilft ihr zu einer höheren Leistungs- und Drehmomentdichte. Premiere feierte dieses Antriebssystem im Mercedes GLE 350 de 4MATIC:

  • Elektrische Reichweite von bis zu 99 km (WLTP)
  • Elektrische Leistung 70 kW (elektrisch 30min Leistung gemäß ECE-R 85)
  • Systemleistung 235 kW
  • Systemdrehmoment 700 Nm

Die neue Generation der Lithium-Ionen-Akkus mit einer Gesamtkapazität von 15,6 kWh dient dem elektrischen System als Energiespeicher. Der lässt sich extern mit Wechsel- oder Gleichstrom aufladen. Eine entsprechend kompakte Gestaltung der Akkupakete bringt Vorteile für Kofferraumvolumen und Platzangebot für die Passagiere.